Archiv der Kategorie: Skulpturen

Hossein Razagi

Skulpturen aus Stein und Holz

hoss3_kl

Seit 1983 lebt Hossein Razagi in Deutschland. Seither stellt er seine bildhauerischen Werke und Skulpturen in ganz Norddeutschland aus.  Mal sind sie nachdenklich, traurig aber auch optimistisch. Wenn man seinen Figuren ins Gesicht schaut empfindet jeder etwas anderes.

hoss_kl1

Sein Wissen und seine künstlerische Ausdrucksweise möchte der gebürtige Iraner auch weitergeben,  weshalb er Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters anbietet.

hoss_kl

Kontakt & Ausstellungsort
www.tandis.de
Sirius Jugendhilfe, Hauptstraße Kirchlinteln

Dr. Rainer-Georg Bohlius

Keramik und Skulpturen aus Paperclay

P1040590_1_kl

Vor 25 Jahren machte ich die ersten Modellierungsversuche mit Ton. Mit den Tonresten von damals begann ich mich 2008 erneut kreativ zu beschäftigen.
Durch Zufall las ich in einem Uralt- Aufsatz von Jean Pütz etwas über Paperclay. Durch einen
minimalen Zusatz von Papier erweitern sich die Modelliermöglichkeiten mit Ton beträchtlich.
Selbst zerbrochene, gebrannte Tonwaren können mit Paperclay repariert und erneut gebrannt werden.

bohli

Kontakt & Veranstaltungsort

Tel.: 04236/1428
dr.bohlius@t-online.de
Hof Bohlius, Kükenmoorer Straße 7

Stallwerke

Die Stallwerker öffnen ihr Atelier ! 

stall1

Ausstellung mit Bildern von Lutz Hölscher

"Förster im Bilderwald"
„Förster im Bilderwald“

MitmachFILZEN mit Ulrike Tauchert

"Kleine Blumenvasen mal anders"
„Kleine Blumenvasen mal anders“

Samstag und Sonntag: 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

MitmachSCHNITZEN mit Ingo Tauchert

"Ein Gefühl für Holz"
„Ein Gefühl für Holz“

Samstag und Sonntag: 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

„Kräuterkunstgedöns“

kraeuter
mit Katharina Hagelweide und Anja Owczors
Samstag und Sonntag: 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

„Lotusblüten aus Papier“

MitmachFALTEN mit der Falun Dafa Gruppe aus Bremen
zu Gast am Samstag : ca.15.30 Uhr

„Rein Pflanzliches vom Hinner´s Hoff“
stall5
Veganer Imbiss
Samstag und Sonntag 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Musik auf der „Stallwerke“ Bühne

Samstag 14.00 Uhr – Olli Geweke / Singer-Songwriter

stall7

Samstag 15.00 Uhr

stall6
Jacek Wohlers & Johana Klaas

Jacek Wohlers & Johana Klaas spielen Kinderlieder und Friedenslieder für mehr kulturelle Vielfalt.
Im Anschluss zeigt die Falun Dafa Gruppe aus Bremen chinesische Meditationsübungen, ähnlich Tai Chi

Samstag 16.00 Uhr „Contrast Conspiracy“

Samstag 17.00 Uhr -Tom Kirk / Singer-Songwriter

stall8

„Schönes und Kreatives aus handgeschöpftem Papier“

stall9
Papierwerkstatt Pohl
Tatjana Pohl E-Mail: tatjana.pohl@t-online.de
Zu Gast am Samstag und Sonntag

stall10

Der Waldkindergarten Kirchlinteln umfasst zwei Gruppen mit je 15 Kindern ab 3 Jahren an separaten Stellplätzen an der Historischen Straße und an der Speckener Straße. Abseits von Lärm und ohne räumliche Grenzen bewegen sich die „Lintler Buschkinners“ an einem von ihnen gestalteten Platz im Einklang mit den Jahreszeiten: spielen, basteln, werkeln, singen, lesen….

Ein fundiertes Konzept mit den Schwerpunkten auf Kreativität und Bewegung ist Grundlage für die Förderung der Kompetenzen.

Im Brunnenweg 6 zeigen die „Buschkinners“ dieses Jahr selbstgestaltete Kunst aus dem Wald.

Zu Gast am Samstag und Sonntag

Ragna Reusch-Klinkenberg

Geschnitztes, witziges..

ragna
Seit vielen Jahren schnitze ich vom kleinen Zahnstocher bis zum großen Eichenstamm die verschiedensten Kunstwerke. Ob mit dem kleinen Messer oder der Kettensäge, an Ideen mangelt es nicht.
Gerne erfülle ich auch individuelle Kundenwünsche. Einige Auftragsarbeiten sind in meiner Galerie zu entdecken.
http://www.die-ahauser-schnitzerin.de

rag1

Kontakt & Ausstellungsort
ragna.reusch (at) gmx.de
Mosterei Sehlingen

Hartmut Beimes

Holzskulpturen im Steingarten

bei1

Im Garten von Hartmut Beimes finden sie Gartenskulpturen in Holz, Glas und Stein. Darunter auch seine einzigartigen Holzkugeln mit einem Durchmesser von bis zu 1,30 m. Auch Holzschalen und Arbeiten für den Innenbereich fertigt er in seiner Werkstatt. Die allen Besuchern natürlich offen steht. Darunter finden sich Standleuchten, Kerzenständer, skurile Holzwuchsformen und der gemütliche Steingarten lädt zum Verweilen ein.

bei3

bei2

Kontakt & Ausstellungsort
 04236/679
Bockhörn 13, 27308 Kirchlinteln

Toby Wichmann

Bronzefiguren

wiechman3

Kleine Bronzefiguren auf Sandstein – und Kernbuchensteelen aus der Serie „Königskinder“.

wiechman2

Der Künstler ist`ne Frau…
liegt es an ihrem ungewöhnlichen Vornamen oder ist es nur die pure Freude am Dasein? Jedenfalls ist die Welt der Achimer Künstlerin irgendwie anders; lebendiger, fröhlicher, bunter!
Ob aus Bronze gegossen, gemalt, modelliert oder fotografiert – oft erzählen ihre akribischen Werke amüsante Geschichten, voller Leichtigkeit, Witz und Ironie. Stets mit von der Partie sind liebenswerte Damen mit runden Popos, Könige mit knubbeligen Nasen und wahre Männer. Echte Wichmänner eben…

Kontakt & Ausstellungsort:
toby@ein-koenigreich.de
www.ein-koenigreich.de
Lintler Krug, Kirchlinteln

LandArt – Kunst in der Landschaft

Die Grundidee stammt von Margret Find, die die Umsetzung allerdings nicht mehr erleben sollte. Sie hatte solche Wochenenden im Wendland erlebt In Kirchlinteln wurde das Projekt dann von Kurt Hoffmann, Peter Bohlmann, Heiner Gerken und Heiner Kemna, sowie Heiko Wedemeyer und anderen Mitstreitern realisiert.

Kunst in der Landschaft gibt es seid Beginn von Kunst Kultur Kirchlinteln, sprich 2010. Der Wittorfer Schäfer Heiner Gerken stellt dafür seine Weide zur Verfügung. Was entstand, war etwas Skurriles: Der verrostete riesige Tankdeckel vom inzwischen verschrotteten Tank der alten Molkerei in Schafwinkel fand sich dort ebenso wieder wie eine Grasfläche – belegt mit alten Fliesen. Ein Tunnel aus Stahl und Wolle wurde aufgestellt und die unheimlich großen, imposanten Kunstwerke von Heiner Kemna. „Da hatte ich im Wald zwei Fichten entdeckt, die eine verkrüppelte Krone hatten. Die habe ich aneinandergesetzt und so eine Windharfe geschaffen“, erklärt der Hiddinger. Leider viel diese im vergangenen Jahr dem Wind zum Opfer. Aber ein Nachfolgekunstwerk wird dort entstehen.

Kemna betreibt neben seiner Kunst auch Waldwirtschaft. Und dazu ist er viel zwischen seinen Bäumen unterwegs. Immer mit einem Blick für das Außergewöhnliche. Und so stieß er irgendwann auch auf die ungewöhnlich gewachsene Bäume. „Der s-förmige Schlenker im Stamm entsteht, wenn der Kieferntriebknospenwickler die jungen Bäume anpiekst, um seine Eier hineinzulegen. Das hindert das gerade Wachstum und der Baum treibt seitlich weiter. Weil er dann aber wieder in die Senkrechte wachsen will, ergeben sich die typischen Bögen. Für die Holzwirtschaft seien solche Bäume eigentlich nicht zu verwerten. Aber für die LandArt Künstler unbedingt brauchbar. Lassen sie sich auch in diesem Jahr überraschen und erleben sie LandArt in Schafwinkel und in Sehlingen.